Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ihr Ingenieurbetrieb für die Gartengestaltung in und um Braunschweig, Wolfsburg, Wolfenbüttel und Helmstedt



Gut zu wissen!

 

Lohnerhöhungen im Garten- und Landschaftsbau

Die Tarifvertragsparteien im Garten- und Landschaftsbau einigten sich auf Lohnerhöhungen von 8,6% gegenüber dem Stand von 2016, um den Beruf vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels attraktiv und konkurrenzfähig zu anderen Berufszweigen zu halten. Das ist gut und richtig für die Betriebe, Mitarbeiter und deren Familien, für Kunden bedeutet das andererseits ein steigendes Preisniveau.

Obstgehölze schneiden

Obstgehölze mit Kerngehäuse wie Äpfel und Birnen schneidet man am besten am Ende des Winters, Steinobst wie Kirschen, Pflaumen und Mirabellen hingegen nach der Frucht im Sommer.

Saison für Baumfällungen

Am 01. Oktober beginnt sie, und am 28./29. Februar endet die Saison für Baumfällungen, da die Nist- und Brutzeit der Vögel beginnt. Diese dauert rechtlich vom 01. März bis 30. September.

 

Kontaktieren Sie uns für die Umsetzung Ihres Gartenprojekts.

Steinbach Garten- und Landschaftsbau

Neißestraße 13, 38162 Cremlingen, Deutschland

Telefon: 05306 - 913258

E-Mail: info@steinbach-galabau.de


Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

Kontaktformular

Wir erheben Ihre Daten zum Zweck der Durchführung Ihrer Kontaktanfrage. Die Datenverarbeitung beruht auf Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist, Ihre Anfrage zu beantworten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme jederzeit zu widersprechen

Sie sind berechtigt, Auskunft der bei uns über Sie gespeicherten Daten zu beantragen sowie bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung oder bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Ihnen steht des Weiteren ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde zu.